Tucholsky-Quartier.de

Planungsausschuss

Die Ergebnisse der Werkstattveranstaltung und der darauf basierenden Leitbildentwurf wurden am Mittwoch, den 04.12.2013, dem Planungsausschuss Altona im Rahmen einer öffentlichen Sitzung präsentiert. Eine weitere Diskussion erfolgte am 18.12.2013.

Am 05.02.2014 hat der Planungsausschuss das Leitbild für die Entwicklung des Tucholsky-Quartiers beschlossen. Diese basieren auf den Ergebnissen der Werkstattveranstaltung am 25. und 26. Oktober 2013 sowie den weiteren Beteiligungsschritten. Die Beschlussvorlagen können Sie im Ratsinformationssystem des Planungsausschusses oder hier auf unserer Seite herunterladen:

Beschlussempfehlung „Leitlinien für die Entwicklung“
Beschlussempfehlung „Leitlinien für die Entwicklung – Ergänzung“

Am 07.05.2014 wird sich der Planungsausschuss erneut mit dem Tucholsky-Quartier befassen. Die Sitzung findet um 18 Uhr im Sitzungsraum des Technischen Rathauses (EG) in der Jessenstraße 1 statt. Das Tucholsky-Quartier ist dieses Mal gleich zu Beginn nach der Öffentlichen Fragestunde auf der Tagesordnung. Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie im Ratsinformationssystem. Die Beschlussvorlage, über die abgestimmt werden soll, finden Sie hier.

2 Gedanken über “Planungsausschuss

  1. Martin Schmitz

    Es fand eine Präsentation im PLA statt bei der die wesentlichen Thesen zusammgefasst wurden.
    Aus dem politischen Raum wurde disktutiert ob z.B die Frage des Autoarmen oder Autofreien Wohnens hier ausreichend berücksichtigt wurde. In der Tat war dies auch ein Aspekt in den Leitlinien findet dies verkürzt wieder indem darauf hingewiesen wurde, dass der Verkehr am Rand abgewickelt werden soll.

    Ich selbst hatte in der Sprechstunde angeregt, dass die Fußgängerverbindung Alsenplatz Mennonitenkirche auch als ein grüner Weg eingezeichnet wird. Dies soll in der grafischen Darstellung nun noch nachgeholt werden.

    Hinsichtlich der Grünbelange, mit denen ich mich im Workshop in einer Arbeitsgruppe beschäftigt habe finde die zentrale Leitthese das die grüne Mitte mit einem starken Rand auch ausreichend groß sein soll (hier wurden 14 Klebepunkte vergeben siehe Protokoll) etwas verkürzt wiedergegeben. Die angemessene Größe ist schon wichtig, findet sich dann aber in der Darstellung wieder.

    Interessant wäre für mich schon noch gewesen wie jetzt genau der Steckbrief für diese Fläche im Wohnungsbauprogramm aussieht. Wie hoch ist dort jetzt die Wohnungsanzahl die als Potenzial angesehen wird? Leider war zwar die der Tagesordnungspunkt Wohnungsbauprogramm XiX 3496 öffentlich, nicht aber die eigentliche Anlage. Dies hatte ich in der Sitzung hinterfragt. Im Ergebnis soll jetzt auch der Entwurf noch nachträglich öffentlich zugänglich gemacht werden.
    Die Tagesordnung der Sitzung ist hier zu finden:
    http://ratsinformation.web.hamburg.de/bi/to010.asp?SILFDNR=1000079&options=4

  2. Peter Häbel

    Liebe Tucholsky-Quartier-Interessierte,
    am 04.12. wurde im Planungsausschuss des Bezirks das Ergebnis der Werkstattveranstaltung “Tucholsky-Quartier” vorgestellt.
    Zum Punkt 2 der Leitlinien möchte ich anmerken, dass das Ergebniss der Werkstattveranstaltung war, dass die grüne Mitte des Quartiers mittig im Quartier liegen soll und nicht die beiden Kirchen miteinander verbindet. Die Kirchen sollten hier angeschlossen werden. (Piazetta)
    Die Skizze ist nur schematisch zu verstehen, ist aber dennoch irreführend in Verbindung mit dem Text.
    Peter Häbel

Schreibe einen Kommentar